Stadtgemeinde Wolfsberg – WerkstättenleiterIn

Stellenausschreibung

In der Stadtgemeinde Wolfsberg gelangt demnächst eine Planstelle als „Werkstättenleiterin / Werkstättenleiter“ im Städtischen Bauhof zur Besetzung.

Aufgabengebiet:
• Leitung und Führung der mechanischen KFZ-Werkstätte des Städtischen
Bauhofes und der Feuerwehr
• Führung der Mitarbeiter
• Dienstplangestaltung, Unterweisung und Aufklärung über Sicherheitsvorschriften
• Koordinierung des Serviceplanes
• Bestellung diverser Betriebsmittel sowie Rechnungsbearbeitung
• Kontrolle der Arbeits-Lenkzeiten, Sicherheitsvorschriften, Schutzbekleidungen
• Lenken von Einsatzfahrzeugen im Bedarfsfall

Voraussetzungen:
• Abschluss einer Meisterprüfung als KFZ-Mechaniker oder KFZ-Techniker (LKW Bereich bevorzugt)
• Sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Führungs-und Entscheidungskompetenz, Belastbarkeit, selbstständige Arbeitsweise, ausgeprägtes technische Verständnis, Bereitschaft zur Weiterbildung
• Gute EDV Kenntnisse
• Führerscheinklassen B, C, E und F
• Österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt

Erwünscht:
• mehrjährige Berufserfahrung

Entlohnung:
Es wird darauf hingewiesen, dass auf das Dienstverhältnis das Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetz (K-GMG) und die entsprechende Gehaltstabelle (Gehaltsklasse 10, Stellenwert 42) anzuwenden sind. Das Monatsbruttogehalt für diese Position beträgt zumindest Euro 2569,46 und erhöht sich entsprechend allfällig anrechenbarer Vordienstzeiten (maximal 6 Jahre) auf max. Euro 2871,62. Für diesbezügliche Rückfragen (insbesondere die Entgeltperspektiven) steht Ihnen das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463/55111-350 gerne zur Verfügung.

Als drittgrößte Stadt Kärntens bieten wir Ihnen:
– einen sicheren Arbeitsplatz
– leistungsgerechte, faire Entlohnung
– abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem großen Team
– geregelte Arbeitszeiten
– umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten

Auswahlverfahren:
Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen: Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Lebenslauf mit Lichtbild, Zeugnisse und Nachweise über den bisherigen Schul-, Bildungs- und Berufsweg, Nachweis über allfällige Dienst- und Kurszeugnisse, Nachweis über die Lenkerberechtigung der Klasse B sowie der Nachweis über den abgelegten Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern.

Die Auswahl der BewerberInnen erfolgt nach Durchführung eines Auswahlverfahrens. BewerberInnen, welche die in der Ausschreibung angeführten Voraussetzungen bis zum Ende der Bewerbungsfrist nicht erfüllen oder die erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Personalauswahlverfahren nicht einbezogen.

Gemäß § 6 Abs. 2 des Landesgleichbehandlungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1994, i. d. g. F., hat die Ausschreibung den Hinweis zu enthalten, dass Bewerbungen von Frauen erwünscht sind, wenn der Anteil der Frauen im Wirkungsbereich der Dienstbehörde für die ausgeschriebene Verwendung (Einstufung) unter 50 Prozent liegt.

Bewerbungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie mit allen oben angeführten Unterlagen bis spätestens 30.09.2019, 16.00 Uhr, beim Gemeinde-Servicezentrum,
Gabelsbergerstraße 5/1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, eingelangt sind. Aufgrund der einfacheren Verarbeitung Ihrer Daten begrüßen wir es, wenn Sie sich per E-Mail (personal@ktn.gde.at) bewerben.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Wolfsberg, am 11.09.2019

Der Bürgermeister:

Hans-Peter Schlagholz eh.