Gemeinde St. Urban – Wirtschaftshofmitarbeiter*in (m/w/d)

Stellenausschreibung

St. Urban am Urbansee zählt zu den reizvollsten und beliebtesten Familienurlaubs- und Erholungsgebieten im Mittelkärntner Seengebiet. Das Team der Gemeinde St. Urban unterstützt die Bürgerinnen und Bürger in allen Lebenssituationen. Jeder hat dabei seine vielfältigen Aufgaben und managt mit Engagement und Freude seinen Bereich. Kollegialität, Wertschätzung und gegenseitige Unterstützung werden bei uns großgeschrieben.

Zur Verstärkung unseres handwerklichen Teams im Wirtschaftshof suchen wir eine/n

Wirtschaftshofmitarbeiter*in (m/w/d)

Die vielseitigen Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle umfassen unter anderem:
• Sämtliche Arbeiten im Bereich der Straßeninstandhaltung
• Mitarbeit im Entsorgungsbereich (Müllabfuhr) und div. Reinigungsarbeiten
• Arbeiten im Zuge des Winterdienstes (Räum- und Streudienst) inkl. Bereitschaftsdienst
• Durchführung von Transporttätigkeiten
• Betreuung von Park- und Grünanlagen sowie Durchführung von Waldarbeiten
• Einfache Instandhaltungsarbeiten im Innen- und Außenbereich unserer Einrichtungen.
• Mithilfe bei anfallenden Reparatur-, Wartungs- u. Instandhaltungsarbeiten des Wirtschaftshofes (Maschinen- und Fahrzeuge, Verkehrsleiteinrichtungen und Verkehrszeichen, usw.)
• Arbeitsleistung auch für die gemeindeeigene Gesellschaft
• Tätigkeit als Badewart im gemeindeeigenen Strandbad

Zeitpunkt der Aufnahme: ehestmöglich

Beschäftigungsausmaß: vollbeschäftigt mit 40 Wochenstunden

Einstufung und Entlohnung: Diese Stelle unterliegt den Bestimmungen des Kärntner Gemeindemitarbeiterinnengesetzes, K-GMG, und es erfolgt eine Einstufung in die Gehaltsklasse 6, Stellenwert 30. Das Bruttomonatsgehalt erhöht sich entsprechend allfälligen anrechenbaren Vordienstzeiten (maximal 4 Jahre). (https://www.gemeinde-servicezentrum.at/wp-content/uploads/2021/12/Gehaltstabelle-nach-K-GMG-2022.pdf)

Allgemeine Voraussetzungen:
• einen der Verwendung entsprechenden handwerklichen Lehrabschluss bzw. technische mittlere Schulausbildung oder
• Kein Lehrabschluss bzw. keine sonstige mittlere Schulausbildung, jedoch besondere verwendungsbezogene Qualifizierungsmaßnahmen oder
• Lehrabschluss (nicht verwendungsbezogen) bzw. sonstige mittlere Schulausbildung und mehrjährige einschlägige Berufspraxis
• Führerschein der Gruppe B, C oder F von Vorteil (Führerschein der Klasse C ist, wenn nicht bereits vorhanden, innerhalb einer gesondert zu vereinbarenden Frist nachzuholen)
• die österreichische Staatsbürgerschaft oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt

Erwünschte Voraussetzungen und Kenntnisse:
• abgeschlossene Lehrausbildung in einem einschlägigen handwerklichen Beruf (KFZ-Techniker*in, Schlosser*in, Tischler*in, Elektriker*in oder Installateur*in)
• handwerkliches Geschick und Berufserfahrung
• Gesundheitliche Eignung auch zum Heben und Tragen von schweren Lasten
• EDV-Grundkenntnisse, Teamfähigkeit und Kontaktfreudigkeit
• Bereitschaft zur Dienstverrichtung außerhalb der Arbeitszeit (Mehrleistungen, Flexibiliät,..)
• Interesse an beruflicher Weiterbildung (Ausbildung zum Badewart muss absolviert werden)
• Mitgliedschaft in der örtlichen Feuerwehr oder die Bereitschaft zum Beitritt

Aufgrund der Leistung von Bereitschaftsdiensten ist es erforderlich, dass sich der ordentliche Wohnsitz in örtlicher Nähe zur Gemeinde St. Urban befindet.

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen:
Motivationsschreiben
Lebenslauf mit Lichtbild, Telefonnummer und E-Mail-Adresse
Ausbildungsnachweise
Führerschein
• Staatsbürgerschaftsnachweis oder unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
• Nachweis über den abgelegten Präsenz- oder Zivildienst bei männlichen Bewerbern

 

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung unter https://bewerbung.cnc.gv.at

bis spätestens 09. Oktober 2022

Unvollständige Bewerbungsunterlagen werden bereits im Rahmen der Vorselektion aus dem Bewerbungsverfahren ausgeschlossen.

Für Fragen steht Ihnen das Gemeinde-Servicezentrum unter der Telefonnummer 0463 / 55 111 350 zur Verfügung.

St. Urban, am 22. September 2022

Der Bürgermeister
Dietmar Rauter